Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind notwendig, um Inhalte besser darzustellen oder Login-Funktionen zu ermöglichen .
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Artikel


Tipps für die Wechseljahre Teil 1 - Inspirationen für die Seele

Die lieben Wechseljahre - obwohl es sich bei dieser Lebensphase um einen vollkommen natürlichen und nicht pathologischen Vorgang handelt, leiden Frauen häufig in dieser Zeit ihres Lebens. Ob es sich um die klassischen Hitzewallungen oder Reizbarkeit, Weinerlichkeit, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen, geringe Belastbarkeit, Haarausfall und Trockenheit von Schleimhäuten handelt, die mögliche Palette an Wechseljahrsbeschwerden ist groß.

Was kann Frau tun, um sich den Übergang zu erleichtern?
Ich möchte Ihnen in mehreren Blogbeiträgen Tipps für unbeschwerte Wechseljahre geben.

Heute geht es darum eine gesunde Selbstfürsorge zu entwickeln und die Seele zu nähren:

Halten Sie öfter inne und nehmen Sie das Tempo aus Ihrem Leben. Oft sind Frauen so sehr daran gewöhnt durch das Leben zu rasen, dass die Vorstellung von mehr freier Zeit sogar eine gewisse Unruhe auslösen kann. Denn dann kann es sein, dass sich zunächst eine Leere oder auch Gedanken der Frustration einstellen. Das Gefühl am Leben vorbei zu leben. Oder es tauchen Wünsche auf, die schon lange im Inneren vergraben wurden. Eine andere Vorstellung von Leben.
Der Wunsch nach Veränderung. Vielleicht eine Reise die Sie machen möchten. Eine berufliche oder private Veränderung. Mehr Zeit für sich. Die Wohnung umgestalten. Kreative Fähigkeiten erlernen, wie Malen, Nähen, Fotografieren, Töpfern, einen Garten bewirtschaften. Ein Umzug. Mehr Bewegung.
Was es auch ist, hören Sie hin! Denn Veränderung ist immer möglich, wenn auch nicht unbedingt von heute auf morgen. Wenn da etwas in Ihnen ist, dass Sie umsetzen wollen, verändern oder erleben möchten, dann schreiben Sie dies auf eine Wunschliste.

Nehmen Sie zunächst den größten Wunsch heraus und wählen Sie ein Symbol, das diesen Wunsch für Sie repräsentiert. Das kann ein Stein sein, ein Lesezeichen, ein schöner Schlüsselbund, ein neuer Terminplaner, ein Foto, eine Muschel - ganz wie es für Sie stimmig ist. Nehmen Sie Ihr Symbol immer mit sich oder legen Sie es so in Ihre Wohnung oder an Ihren Arbeitsplatz, dass sie es täglich mehrmals sehen. Dadurch erinnern Sie sich selbst daran, dass sich etwas ändern darf.

Denn wenn nicht jetzt wann dann? Glauben Sie an Ihre Träume und vor allem seien Sie es sich wert, sich diese Träume zu verwirklichen.

Herzliche Grüße
Simone Drummer

Kategorie: Für die Seele