Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind notwendig, um Inhalte besser darzustellen oder Login-Funktionen zu ermöglichen .
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.



Wer ist Herr Hashimoto?

Wenn die Schilddrüse leidet...

Herr Hashimoto war ein japanischer Arzt, der dieses Erkrankungsbild das erste Mal beschrieben hat, daher der ungewöhnliche Name. Es handelt sich hierbei um eine Autoimmunerkrankung, die u.a. die Schilddrüse schädigt. Unbehandelt geht nach und nach gesundes Schilddrüsengewebe zu Grunde.

Dies hat zur Folge, dass betroffene Patienten früher oder später lebenslang Schilddrüsenhormone einnehmen müssen. Denn wenn kein gesundes Gewebe mehr da ist, kann die Schilddrüse ihre Aufgabe der Hormonproduktion nicht mehr erfüllen.

Die Ursachen der Erkrankung sind noch relativ unklar. Da es ein autoimmunes Geschehen ist, sollte auf jeden Fall der Darm mit in die Therapie einbezogen werden...weiterlesen

Diagnostik

  • Anamnesegespräch nach Gesichtspunkten der Homöopathie und TCM
  • Speichelhormontest
  • Stuhltest

Therapie

  • Homöopathie
  • Naturheilkunde
  • Entgiftung
  • Ausleitung
  • Darmsanierung
  • Therapeutische Frauen-Massage

Lebensführung

  • Ernährung, die gut tut
  • maßvolle Bewegung
  • Schlafhygiene
  • Zeit für Regeneration

Selbstfürsorge

  • Achtsamkeit entwickeln
  • in Kontakt mit den inneren Ressourcen kommen
  • in jedem Augenblick ist Veränderung möglich